Folgen

E-Mail-Einstellungen für Domains

Sie können die folgenden E-Mail-Service-Einstellungen für einzelne Domains konfigurieren:

  • Status des E-Mail-Service. Sie können den E-Mail-Service für eine Domain ein- oder ausschalten (E-Mail-Service auf dieser Domain aktivieren).

    Wichtig: Der E-Mail-Service für eine Domain muss dann ausgeschaltet werden, wenn ein externer E-Mail-Service (wie z.B. Gmail) verwendet wird: Durch das Ausschalten des lokalen E-Mail-Service wird die korrekte E-Mail-Zustellung sichergestellt.

  • Unzustellbarkeitsnachrichten für E-Mails (Bounce). Wenn jemand eine E-Mail-Nachricht an eine in Ihrer Domain nicht vorhandene E-Mail-Adresse sendet, nimmt der Mailserver standardmäßig die E-Mails an, verarbeitet sie und sendet E-Mails, für die in der Domain kein entsprechender Empfänger gefunden wird, mit einer Fehlermeldung an den Absender zurück. Sie haben dabei folgende Auswahloptionen:
    • Weiteres Zurücksenden solcher E-Mails an die Absender (Option Bounce (Zurücksenden) mit Nachricht)
    • Weiterleiten solcher E-Mails an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (Option Weiterleitung an Adresse). Diese wird auch Catch-all-Adresse genannt.

      Bitte beachten Sie: Ist die Postausgangskontrolle aufseiten Ihres Hosting-Providers eingeschaltet, muss die Weiterleitungsadresse zu derselben Domain gehören, für die Sie die E-Mail-Bounce-Einstellungen modifizieren. Wenn Sie jedoch eine externe E-Mail-Adresse (d.h. außerhalb der Domain) angeben oder eine Adresse für mehrere Domains festlegen müssen, wenden Sie sich bitte an Ihren Hosting-Provider.

    • Weiterleiten solcher E-Mails an einen anderen Mailserver mit der angegebenen IP-Adresse (Option Umleitung an externen Mailserver mit der IP-Adresse; nur verfügbar für Windows Hosting)
    • Abweisen solcher E-Mails, ohne jegliche Annahme. Wenn sich der SMTP-Client des Absenders ordnungsgemäß verhält, wird er die Unzustellbarkeitsnachricht "Recipient address rejected: User unknown in virtual mailbox table" generieren (OptionAbweisen).
  • Webmail. Wenn Ihr Service-Paket Ihnen die Möglichkeit zur Auswahl des Webmail-Programms für Domains bietet, können Sie das Programm hier in den E-Mail-Einstellungen auswählen.

    Mail_Settings

So konfigurieren Sie den E-Mail-Service für eine einzelne Domain:

  1. Gehen Sie zu Websites & Domains und suchen Sie die Domain, für die Sie die E-Mail-Einstellungen ändern wollen.
  2. Klicken Sie in den Einstellungen der Domain auf E-Mail-Einstellungen.
  3. Bearbeiten Sie die Einstellungen und klicken Sie auf OK.

So konfigurieren Sie den E-Mail-Service für mehrere Domains auf einmal:

  1. Gehen Sie zu E-Mail > Registerkarte E-Mail-Einstellungen.
  2. Wählen Sie die gewünschten Domains in der Liste der Domains aus, indem Sie die zugehörigen Kontrollkästchen anklicken.
  3. Klicken Sie auf die entsprechenden Schaltflächen in der Symbolleiste (Services aktivieren/deaktivieren, Webmail, E-Mails für nicht vorhandene Benutzer oder Ausgehende Nachrichten begrenzen) und bearbeiten Sie die Einstellungen.

    Daraufhin haben alle zuvor ausgewählten Domains dieselben E-Mail-Service-Einstellungen.

   

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.